schaschlik.info

Schaschlik

Schaschlik (auch Šašlik) ist ein marinierter Fleischspieß, der gegrillt oder gebraten werden kann. In Teilen Osteuropas sowie in weiten Teilen Asiens, den sogenannten turksprachigen Ländern dieser Erde, ist der Schaschlik verbreitet, vor allem in Russland oder Serbien und Ungarn. Diese Länder bieten ihn häufig an Imbissständen auf der Strasse als kleine Mahlzeit für Zwischendurch an.

Die Imbissstände in Russland werden häufig selbst als Schaschlik bezeichnet. Viele der Rezepte, die in Russland verbreitet sind, stammen ursprünglich aus dem Kaukasus. Zahlreiche Variationen des Schaschliks fanden, über die Jahre hinweg, ihren Weg nach Westeuropa. Allerdings wird in dieser Region der Begriff Schaschlik als Synonym für Grillspieß verwendet. Beispielsweise ist es in Westeuropa nicht unüblich Fisch, Meeresfrüchte oder Gemüse als Zutaten für den Schaschlik zu verwenden. In Süddeutschland oder im Rheinland ist eine besondere Variation des Schaschliks an Imbissen verfügbar. Schweinefleisch, Zwiebeln und Paprika werden über den Spieß gezogen, aber danach nicht gegrillt, sondern in Sauce aus Zwiebel und Paprikagewürz stundenlang sanft in einer Pfanne geschmort. So wird das Fleisch weich. Die entstandene Sauce, wird häufig zu Currywurst und Pommes Frites bestellt.

Zubereitung des Schaschliks

Von Region zu Region ist die Zubereitung des Grillspießes unterschiedlich. Es gibt zahlreiche verschiedene Variationen und Rezepte dafür. Das dafür verwendete Fleisch stammt entweder vom Lamm oder Hammel. Am beliebtesten und

Schaschlik wird in jeder Region anders zubereitet

Schaschlik wird in jeder Region anders zubereitet

verbreitetsten ist jedoch das Fleisch vom Rind oder Schwein. Weitere Zutaten ergänzen den Spieß. Dies ist vorrangig Gemüse, wie beispielsweise Zwiebel, Tomate oder Paprika. Aber auch Speckscheiben oder Leber sowie kleinere Würstchen, werden abwechselnd mit dem Fleisch über den Spieß gesteckt.

Zunächst wird die gewählte Fleischsorte in kleinere Würfel geschnitten. Diese Stücken werden mariniert, stundenlang oder gar für wenige Tage. Dadurch wird das Fleisch zarter und es gibt ihm einen besonderen Geschmack. Danach wird das Fleisch mit den übrigen Zutaten auf den Spieß gesteckt. Häufig ist dies ein simpler Holzspieß. Der fertige Spieß muss nun noch gebraten beziehungsweise über offener Glut gegrillt werden. Ist das Fleisch verzehrfertig kann der Schaschlik nun direkt vom Spieß verzehrt werden. Eine typische Beilage dazu wäre Brot, obwohl in anderen Ländern auch Reis oder in Russland gekochte Kartoffeln dazu gereicht werden.